Safety Service + Performance GmbH

SS+P Lexikon

Arbeitssicherheit  

Der Begriff stammt aus dem Bereich des Gefahren- und Betriebsschutzes des Arbeitnehmerschutzgesetzes. Darin wird festgelegt, dass der Arbeitnehmer an seinem Arbeitsplatz vor Gefahren für seine Gesundheit geschützt werden muss. In diesem Bereich wurden durch den Gesetzgeber überwiegend Rahmenvorschriften festgelegt, die durch Rechtsverordnungen konkretisiert werden.
nach oben

Audit  

Ein Audit ist „die systematische und unabhängige Unter-suchung, um festzustellen, ob die qualitätsbezogenen Tätigkeiten (eines Unternehmens) und damit zusammenhängende Ergebnisse den geplanten Anordnungen entsprechen und ob diese Anordnung-en tatsächlich verwirklicht und geeignet sind, die Ziele zu erreichen"
(DIN EN ISO 9000:2000 S. 31)
nach oben

Business Continuity Management  

Das Notfallmanagement ist ein Managementprozess mit dem Ziel, gravierende Risiken für eine Institution, die das Überleben gefährden, frühzeitig zu erkennen und Maßnahmen dagegen zu etablieren. Um die Funktionsfähigkeit und damit das Überleben eines Unternehmens oder einer Behörde zu sichern, sind geeignete Präventivmaßnahmen zu treffen, die zum einen die Robustheit und Ausfallsicherheit der Geschäftsprozesse erhöhen und zum anderen ein schnelles und zielgerichtetes Reagieren in einem Notfall oder einer Krise ermöglichen. Das Notfallmanagement umfasst das geplante und organisierte Vorgehen, um die Widerstandsfähigkeit der (zeit-)kritischen Geschäftsprozesse einer Institution nachhaltig zu steigern, auf Schadensereignisse angemessen reagieren und die Geschäftstätigkeiten so schnell wie möglich wieder aufnehmen zu können.
Ziel des Notfallmanagements ist es, sicherzustellen, dass wichtige Geschäftsprozesse selbst in
kritischen Situationen nicht oder nur temporär unterbrochen werden und die wirtschaftliche Existenz
der Institution auch bei einem größeren Schadensereignis gesichert bleibt. Eine ganzheitliche
Betrachtung ist daher ausschlaggebend. Es sind alle Aspekte zu betrachten, die zur Fortführung der
kritischen Geschäftsprozesse bei Eintritt eines Schadensereignisses erforderlich sind, nicht nur die
Ressource Informationstechnik. IT-Notfallmanagement ist ein Teil des Notfallmanagements.
(BSI-Standart-100-4 Version 1.0 Notfallmanagement)
nach oben

Dienstleistung  

Als Dienstleistung bezeichnet man das Ergebnis mindestens einer erbrachten Tätigkeit zwischen dem Lieferanten und dem Kunden.
nach oben

DIN  

Das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) wurde 1917 gegründet und ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin. In Deutschland ist das DIN die zuständige Institution für Normungsarbeit und vertritt die deutschen Interessen in den europäischen und weltweiten Normungsorganisationen.
nach oben

Gefahrstoffe  

Gemäß § 19 Abs. 2 Chemikaliengesetz (ChemG) sind Gefahrstoffe:

  • gefährliche Stoffe und Zubereitungen nach § 3a (explosionsgefährlich, giftig, krebserzeugend usw.)

  • Stoffe, Zubereitungen und Erzeugnisse, die explosionsfähig sind, Stoffe, Zubereitungen und Erzeugnisse, aus denen bei der Herstellung oder Verwendung gefährliche oder explosionsfähige Stoffe oder Zubereitungen entstehen oder freigesetzt werden können

  • Stoffe, Zubereitungen und Erzeugnisse, die erfahrungsgemäß Krankheitserreger übertragen können


nach oben

Hacker  

Als Hacker bezeichnet man eine Person, die sich unerlaubt Zugriff oder Zugang auf ein IT-System verschaffen will.
nach oben

Management  

Management ist die Leitung sozio-technischer Systeme in personen- und sachbezogener Hinsicht mit Hilfe von professionellen Methoden. In der sachbezogenen Dimension des Managements geht es um die Bewältigung von Aufgaben, die sich aus den obersten Zielen des Systems ableiten, in der personenbezogenen Dimension um den richtigen Umgang mit allen Menschen, auf deren Kooperation das Management zur Aufgabenerfüllung angewiesen ist.
(Ulrich, P. ; Fluri, E.: Management, Eine konzentrierte Einführung, Bern/Stuttgart, 1984)
nach oben

Managementsystem  

Ein Managementsystem beinhaltet Funktionen wie Planen, Organisieren, Kontrollieren, Führen und Entscheiden. Diese Funktionen sind auf einander abgestimmt und decken somit in Ihrer Gesamtheit die Tätigkeiten der Führungskräfte ab.
nach oben

Projekt  

„...Ein Vorhaben, das ist im Wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist...“
(DIN 69 901)
nach oben

Qualitätsmanagement  

"Aufeinander abgestimmte Tätigkeiten zum Leiten und Lenken einer Organisation bezüglich Qualität. Lenken und Leiten bezüglich Qualität umfassen üblicherweise das Festlegen der Qualitätspolitik und der Qualitätsziele, die Qualitätsplanung, die Qualitätslenkung, die Qualitätssicherung und die Qualitätsverbesserung"
(DIN EN ISO 9000:2005, S. 21)
nach oben

SAQ  

SAQ steht für Swiss Society for Promotion of Quality und ist eine Schweizer Arbeitsgemeinschaft für Q-Förderung.
nach oben

SCC / SCP  

In der deutschen Industrie werden Kontraktoren für technische Dienstleistungen und Personaldienstleister eingesetzt. Die Kontraktoren sind Unternehmer, die auf Grund eines Dienst- oder Werkvertrages für ihren Auftraggeber bestimmte technische Dienst- oder Werkleistungen erbringen. Personaldienstleister sind Unternehmen, die Personal anderen Unternehmen überlassen und dort Arbeiten gemäß Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) ausführen (z. B. in Raffinerien, chemischen Werken o. ä.).

Durch ihr Firmenmanagement und durch das Verhalten ihrer Mitarbeiter wirken die Kontraktoren und das überlassene Personal wesentlich auf den Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz-(SGU)-Standard ihrer Auftraggeber und damit auch auf deren Qualitätsstandards ein. Aus diesem Grunde prüfen die Unternehmen der Industrie die SGU-Management-Systeme der Kontraktoren und Personaldienstleister.
(Regelwerk Sicherheits Certifikat Contraktoren)
nach oben

Sicherheitsprüfung  

Darunter versteht man die Prüfung von Systemen, Organisationen und Produkten auf ihre Sicherheitseigenschaften.
nach oben



 

Safety Service + Performance KG, Bahnhofstraße 21, 31785 Hameln, dev4u®-CMS bei a.b.media